Quergraben
Als weiterer Zufluß zu den Galgenteichen (siehe Nr. 45) wurde ebenfalls in der Zeit zwischen 1550 und 1559 der Quergraben angelegt.
Er sammelt das Regen- und Schmelzwasser von den östlichen Abhängen des Kahleberges und ist ca. 3 km lang. Im Zusammenhang mit der 1998 fertiggestellten neuen Trinkwassergewinnung aus den Galgenteichen wurde der Grabenverlauf im letzten Teilstück stark verändert.
Neugraben
zurück
Er fließt nun oberhalb um das Gelände des neuerbauten Kliniksanatoriums und mündet dann erst in den Großen Galgenteich.